• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo

Gemeinsames Ziel


Dass die Frauen ein stärkeres Bewusstsein für ihre eigene Situation, eine Akzeptanz sowie Eigenverantwortlichkeit im Umgang mit ihrer Krankheit entwickeln und Selbstheilungskräfte mobilisieren, ist ein therapeutisches Ziel.

 

Ebenso ist die Schulung der Patientinnen, das Vermitteln von Wissen und die Durchführung unterschiedlichster Therapien eine Notwendigkeit innerhalb der Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme, um ein verändertes Gesundheitsbewusstsein zu schaffen, welches ein weiteres Fortschreiten von Krankheit oder Störung verhindern soll.

 

Die Frauen in Familienverantwortung sollen sich ihrer Vorbildfunktion gegenüber ihren Kindern (neu) bewusst werden.
Ändert sich die Mutter in ihrem Verhalten, hat dies positive Auswirkungen auf die (Teil-) Familie.

 

Anschwung bitte!       Wir bauen eine Sandburg!       stabiler Geduldsfaden!

 

Die Mitarbeiterinnen der Mutter-Kind-Klinik Talitha verstehen sich als professionelle Wegbegleitung für die Mütter und Kinder bei der Suche nach Heil(-ung), Lebensfreude und Sinn. Sie helfen beim „Aufstehen", beim Wiederentdecken vorhandener Kompetenzen, beim Erkennen ihrer Möglichkeiten, selbstwirksam zu werden und beim Neugestalten ihrer Beziehungen.

 

Darüber hinaus lernen sie, Gesundheitsvorsorge als Optimierung ihres Lebensstils und erfahren Hilfe zur Selbsthilfe. Ausgehend von den jeweilig vorliegenden, individuell unterschiedlichen Indikationen der Patientinnen tragen wir dieser Zielsetzung Rechnung und setzen sie entsprechend um.


Positive Rückmeldungen belegen den Erfolg unserer Arbeit. Manchmal erhalten wir nach den Mutter-Kind-Maßnahmen Post von unseren ehemaligen Patientinnen, Beispiel zur Ansicht ... hier ... .