• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Beratung Kurtest

Therapeutische Kette


Die Mutter-Kind-Klinik Talitha steht im Verbund mit KAG und MGW
und verfolgt somit in ihrer Arbeit im Hinblick auf Gesundheit und Wohlergehen
von Müttern und Kindern das Konzept der "Therapeutischen Kette". 
  Platzhalter InfoBox 
    
Die Therapeutische Kette
   
besteht aus drei Elementen, die zur erfolgreichen und nachhaltigen Abwicklung
einer Massnahme zur Vorsorge oder Rehabilitation beitragen.
   
    
Vorbereitung
   
Der erste Schritt auf dem Weg zu einer Mutter-Kind-Kur ist die Vorbereitung und das
dringenst zu empfehlende Beratungsgespräch mit den fachkompetenten BeraterInnen
der Beratungsstellen von MGW, KAG u. ä. am Heimatort der Patientinnen.
Hier finden die Mütter Hilfe und Unterstützung bei der Abwicklung der erforderlichen Formalitäten: Arztbesuch, Antragstellung, Kostenübernahme der Krankenkasse usw..
  > weitere Informationen
   www.kag-muettergenesung.de

Logo KAG
    
Aufenthalt in einer Mutter-Kind-Klinik
   
Das zweite Element der Therapeutischen Kette ist  der Aufenthalt von Mutter und
Kind/er in einer Mutter-Kind-Klinik. Diese wird gemeinsam ausgewählt je nach Schwerpunktproblematik der Patientin, um ihr ein  bestmögliches Therapieangebot
abgestimmt auf die Symtome zu bieten.
  Logo MGW Siegel 
    
Nachsorge
   
Der dritte Schritt zum Erfolg und zur Stabilisierung einer Maßnahme ist die Kurnacharbeit.
Mit etwas zeitlichem Abstand wird den Müttern die Gelegenheit gegeben zur Reflexion ….
   
    
    
Was bewirkt die Therapeutische Kette?
   
Erst in der Gesamtheit von Beratung, Klinikaufenthalt und anschließender Kurnachsorge kann eine nachhaltige Veränderung und Verbesserung der Situation der Mütter und Kinder und somit der ganzen Familie erreicht werden.
   
    
    
Nachsorge - wichtig und empfehlenswert !
   
    
Im Anschluss an den Aufenthalt in einer qualifizierten Klinik zur Vorsorge und Rehabilitation ist die Nachsorge ein wichtiges Abschlusselement der Therapeutischen Kette, mit dessen Wirkung erst die Nachhaltigkeit eines Maßnahmenerfolges gefestigt und optimiert werden kann.
   
    
Erst ein Kur - und danach?
   
    
"Eine Kur kann nur dann langfristig wirken,
wenn ihre Erfolge im Alltag der Mütter verankert werden!"
   

   
  • Wie war es vor der Kur?
  • Wie ist es jetzt?
  • Was kann im Familienalltag umgesetzt werden?
  > weitere Informationen
   www.kag-muettergenesung.de

   
Wo findet die Nachsorge statt?
   

   
  • Angebote für Gesprächstermine in den Beratungsstellen des MGW
  • Angebote zur Massnahmenreflexion in einigen Mutter-Kind-Kliniken
  > Kontakt
   Beratung