• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Startseite

Wir sind spezialisiert ...


auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen
insbesondere Metabolisches Syndrom
 
  Platzhalter InfoBox
Sie als Mutter sind in unserer Gesellschaft zahlreichen Bedingungen ausgesetzt, die zu erheblichen Belastungen und Überforderungen führen können. Im Spannungsfeld von ständigen Anforderungen und Überforderungen einerseits und mangelnder Entlastung
 und Erholung andererseits entwickeln viele Mütter Befindlichkeitsstörungen und
Erkrankungen, die das Leben und den Alltag erheblich beeinträchtigen.
   
    
Besonders an Ihrem „Arbeitsplatz Familie“ sind Mütter oft Arbeitsbedingungen ausgesetzt,
die mit erheblichen gesundheitlichen Risiken verbunden sind. Auch von den aktuellen gesellschaftlichen Veränderungsprozessen sind speziell Mütter betroffen. Berufsausbildung, Berufstätigkeit, Kindererziehungsjahre, Wiedereinstieg in das Berufsleben – ob Teilzeit, oder Rückkehr in eine Vollzeitbeschäftigung – sind Herausforderungen, denen Sie sich als Frau und Mutter stellen müssen. Eine entsprechende Wertschätzung und Anerkennung dieser Leistungen bleiben jedoch vielfach aus.
   
    
Diese mütterspezifischen, oft multiplen Belastungen führen in erster Reaktion zu psychosomatischen Befindlichkeitsstörungen. Bleiben diese unbehandelt, kann das zu funktionellen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Rückenschmerzen
oder auch Herz-Kreislauf-Störungen führen.
   
    
Die Mutter-Kind-Klinik Talitha hat sich deswegen im Bereich „Vorsorge“ weiter spezialisiert, und zwar auf die Herz-Kreislauf-Indikationen Gefäßverkalkung, Niedriger Blutdruck, Hoher Blutdruck, Krampfadern und Thrombose. Um bestehende Risiken aufzuspüren, nutzen wir moderne Apparate wie 12-Kanal EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-RR für die Blutdruckmessung sowie eine BIA Waage zur Körperanalyse. In einem ausführlichen Analysegespräch mit dem Arzt stellen wir mit Ihnen einen individuellen Behandlungs- bzw. Trainingsplan auf.
   
    
Lebensstilveränderungen machen vor unseren Kindern keinen Halt. Der Medienkonsum mit abnehmender Bewegung bringt zunehmend übergewichtige und adipöse Kinder hervor.
   
    
„Aus übergewichtigen Kindern werden übergewichtige Erwachsene“
   
    
Die Folgestörungen und Komplikationen bedeuten Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ-2, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen bei unseren Kindern, die bisher der Altersmedizin zuzurechnen waren.    
    
Wir nehmen uns des sogenannten „Metabolischen Syndroms“ an und unterstützen in Zusammenarbeit mit Diätassistenten, Ernährungsmedizinern, Bewegungstherapeuten und Psychologen betroffene Familien. Wir bieten ein multimodales Programm, das wir an Sie und Ihre Kinder richten, denn nur so ist ein langfristiger Erfolg zu erreichen.