• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Startseite

Was wechselt in den Wechseljahren?


Die Lebensphasen der Weiblichkeit sind
"das Mädchen", "die Frau und Mutter" und "die weise Frau".
  Platzhalter InfoBox
    
Biologische Prozesse erfassen immer den ganzen Menschen und so korrespondieren
hormonelle Umstellungen mit Veränderungen im Erleben und Verhalten. Das erfahren wir
erstmals bewusst in der Pubertät am eigenen Leib (und dann bei unseren Kindern) und
"die Tage vor den Tagen" lassen ahnen, was in den Wechseljahren auf uns zukommt.
Darauf wollen wir vorbereitet sein.
  Schwerpunktmaßnahme
Was wechselt in den
Wechseljahren?

> Termine   
      Maßnahme 04    10.03. - 31.03.2020
Die Wechseljahre sind eine Zeit der Turbulenzen und des Aufbruchs.
Sie lehren uns, loszulassen und uns neu zu finden. Wir entwickeln ein neues Verständnis
des Frauseins und genießen neue Freiheiten.
     Maßnahme 09    01.07. - 22.07.2020
   Maßnahme 13    30.09. - 21.10.2020
 
   > Anmeldung
Die Anfangsphase der Wechseljahre bezeichnet man als Prämenopause.
Bei den meisten Frauen zeigen sich die ersten Anzeichen bereits ab etwa 40 Jahren.
Allerdings können sich die ersten Beschwerden und Veränderungen schon ab einem Alter
von 35 Jahren bemerkbar machen - die Hormonumstellung hat begonnen.
     Belegungsdisposition Marlies Finger
   m.finger@caritas-brilon.de

   Telefon 02961 - 9719 50  
      Telefax 02961 - 9719 51
Stimmungsschwankungen, Menstruationsbeschwerden, Hitzewallungen, Wetterfühligkeit,
Migräneanfälle, Veränderungen der Haut, Brustschmerzen und Gewichtszunahme sind
mögliche, typische Symtome.
   
    
Unser Programm während der Schwerpunktmaßnahme ...
   
    
Mittels Vorträgen, Gesprächen, Entspannungsübungen, Bewegung und einer gesunden
Ernährung werden ungeahnte Kräfte und Potenziale geweckt und entdeckt:
   
    
  • Yoga hilft z. B. auf der Ebene des Körpers, dem weiblichen Körper, sich besser an die neue Situation anzupassen.
  • Mit einerabgestimmten Ernährung können die typischen Hormonschwankungen in
    den Wechseljahren aufgefangen und die hormonelle Situation im Organismus positiv
    beeinflusst werden.
  • Sport und allgemeine Bewegung sind für viele Frauen der wichtigste Schlüssel, um sich in den Wechseljahren wohl zu fühlen. Sie tragen auf direkte Weise zur Linderung der Wechseljahrsbeschwerden bei.
  • Vorträge vermitteln Informationen, klären auf und geben Sicherheit.
  • Gespräche ermöglichen den (gemeinsamen) Austausch,
    schaffen Transparenz und verändern vielleicht die bisherige Sicht der Dinge.
  • Naturheilkundliche ärztliche Begleitung unterstützt bei Bedarf.
   
    
Unsere Intention ...
   
    
"Der Übergang der Wechseljahre eignet sich ausgezeichnet dazu,
sich auf die Vorbeugung von gesundheitlichen Problemen zu konzentrieren, ..."

 
( ~ Quelle: C. Northrup, Frauenkörper, Frauengesundheit ~ )