• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Startseite

Nachsorge - ein wichtiges Element der therapeutischen Kette


Die Mutter-Kind-Klinik Talitha bietet mehrfach im Jahr Termine für das sog. "Nachsorge-Wochenende" an.

Warum überhaupt Nachsorge und weshalb ist diese so wichtig
im Anschluss an einen stationären Aufenthalt?

Es ist kein Geheimnis, dass das in der Kur Erlernte und die positiven Impulse, welche nach der Maßnahme mit nach Hause genommen werden, schnell verfliegen, wenn der Alltag und die damit verbundenen Stressfaktoren nach dem Klinikaufenthalt wieder an dier Haustür klopfen. Manchmal fehlt auch die Unterstützung im privaten Umfeld bei dem Umgang mit Belastungssituationen.

Die Kurnachsorge umfasst ein Wochenende. Die Frauen reisen an einem Freitag an und bleiben bis Sonntag.
Die Kurnachsorge findet ohne Kinder statt. Die Hautpersonen für dieses Wochenende sollen die Mütter sein.

Diese "freien Tage" bieten den Müttern eine kleine Auszeit vom Alltag zu Hause und ermöglichen ihnen - mit zeitlichen Abstand
zur Mutter-Kind-Maßnahme - eine Vertiefung ihrer persönlichen Ressourcen, die sie vorab während ihres Klinikaufenthalts
kennengelernt haben.

Während dem Nachsorge-Wochenende bietet die Mutter-Kind-Klinik Talitha Gesprächskreise an, in denen die vergangene Maßnahme
reflektiert wird und gleichzeitig noch ungenutzte Potentiale entdeckt werden können.

 
Reflektion der Maßnahme
         
Nachsorge November 2015         
Kraft schöpfen
 


Zusätzlich haben die Mütter die Möglichkeit an Entspannungsangeboten teilzunehmen. Zum Programm gehören außerdem, je nach
persönlichen Wünschen, Sport- und Fitnesseinheiten sowie die Nutzung von Sauna und Schwimmbad im Haus.

Wir wollen den Müttern die Zeit und den Raum für eine kleine Auszeit geben,
um neue Kraft zu tanken und die Nachhaltigkeit der Kur zu festigen.


... weitere Informationen und Termine ... hier ...