• Schriftgröße:
  • Schrift gross
  • Schrift standard
Mutter-Kind-Klinik Logo
Sie sind hier: Startseite

Wir informieren über unser Projekt ...


Nach einer sehr erfolgreichen Premiere im Frühjahr 2014, vielen guten Erfahrungen und positiven Rückmeldungen
in den vergangenen Jahren, auch wieder im Maßnahmenplan für 2017 vorgesehen:


Fernsehfreie Mutter-Kind-Maßnahme

eine besonders wertvolle Zeit ohne TV-Konsum


Aufgrund von Anregungen vieler unserer Patientinnen starten wir dieses Projekt und beschreiten gerne mit Ihnen
einen alternativen Weg, dass Frei-Zeit auch ohne Fernsehen bewusst positiv erlebt werden kann!

 

Wussten Sie, dass auch Pädagogen den Verlust der natürlichen Phantasie durch zuviel TV-Konsum beklagen?
Lehrer leiden unter dem sogenannten “Montags-Syndrom”: aggressiven Schülern, die nach zwei bewegungslosen
Tagen ihre Motorik nicht mehr in den Griff bekommen.

 

Für die drei Wochen dieser Mutter-Kind-Maßnahme haben wir uns Einiges einfallen lassen, wie Sie Freizeit mit Ihrem
Kind / Ihren Kindern abwechslungsreich gestalten können.

 

So planen wir z.B. begleitete Mutter-Kind-Angebote im Bereich der Bewegung, der Kreatitvität, der Beziehungsgestaltung
und auch des gemeinsamen Kochens, genauso wie Freizeitgestaltung, die Sie mit Ihren Kindern allein durchführen.

 

Auch hier haben wir uns natürlich Gedanken gemacht, wie das gehen kann:
im Sinne einer sich selbständig entwickelnden Interaktion werden wir Ihren Kindern Anregungen und Ideen sowie praktische Anleitungen und Utensilien im Kinderland an die Hand geben, die Sie dann gemeinsam am Nachmittag praktisch umsetzen und so vielleicht wieder einmal schöne, entspannte Momente im Miteinander erleben können. Lassen Sie sich überraschen!

 

Gleichzeitig hat dies auch noch den wunderbaren Effekt, dass wir somit - ganz nebenbei - das Selbstwertgefühl Ihres Kindes stärken, indem wir es ernst nehmen und ihm zutrauen, dass Ihr Kind / Ihre Kinder Ihnen Anleitung geben kann / können, wie die verabredeten „Hausaufgaben“ umgesetzt werden.

 

Außerdem wird uns das Thema Lesen durch die drei Wochen begleiten.
Wir haben den Besuch der hiesigen Stadtbücherei für Mütter mit Kindern ab 6 Jahren vorgesehen. Auch das Kinderland wird
mit einzelnen Kindern dort einmal vorbei schauen.Darüber hinaus können Sie sich bei uns, oder in der hiesigen Stadtbücherei,
Bücher ausleihen, um Ihren Kindern eine Geschichte vor zu lesen. Entführen Sie Ihr Kind in die spannende Welt der Geschichten
und Phantasien. Bereits hier findet, ganz spielerisch, Bildung statt!


Lesen als eine Schlüsselkompetenz bedeutet Teilhabe und Vorlesen ist der erste Schritt.
Einer Studie zufolge trägt Vorlesen zu einer positiven Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in vielfältigen Bereichen bei.

Kinder, denen vorgelesen wird, profitieren davon nicht nur in ihrem Leseverhalten, sondern sind erfolgreicher in der Schule.
Danach erzielen „Vorlesekinder“ bessere Noten in Fächern wie Deutsch und Mathematik. Und es gibt einen Zusammenhang
zwischen Vorlesen und den Freizeitaktivitäten wie Sport und Musik.


Weiter erzeugt Vorlesen Geborgenheit. Es ist also nicht nur bildungs- sondern in hohem Maße auch bindungsfördernd.


Die Bedeutung von Ritualen ist ein ganz wesentlicher Bestandteil zur Erfüllung des Bedürfnisses nach Sicherheit – ganz
besonders für die jüngeren Kinder. So werden wir Sie und Ihre Kinder einladen, an Gute-Nacht-Geschichten teil zu nehmen.

 

Einmal  wöchentlich werden wir sowohl Ihnen als auch Ihrem Kind / Ihren Kindern als besonderen Event einen Film anbieten.

 

Wir wissen, dass Ihnen sicherlich oftmals im Alltag die Zeit oder die Ideen fehlen, mit Ihren Kindern schöne, abwechslungsreiche
Momente zu verleben und hoffen um so mehr, dass wir Ihnen einige Anregungen geben können, um das Fernsehen als
Unterhaltungs- und Freizeit-Gestalter zu vergessen oder zumindest als nicht mehr so wichtig zu erachten!!!


Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit Ihnen und die vielen neuen Erfahrungen – auch für uns.


 
   
    
 
fernsehfreie Maßnahmen 2017
   
    
 
 
   
    
 
  • M 02   25.01. - 15.02.2017
  • M 07   17.05. - 07.06.2017

   
  • M 08   08.06. - 29.06.2017
  • M 09   29.06. - 20.07.2017
  • M 10   23.07. - 13.08.2017
   
  • M 11   15.08. - 05.09.2017
  • M 16   30.11. - 21.12.2017


Anmeldung

Belegungsdisposition - Marlies Finger m.finger@caritas-brilon.de
Telefon 02961 / 9719-50, Fax 02961 / 9719 - 51

Caritasverband Brilon, Belegungsstelle Mutter-Kind-Kliniken,
Scharfenbergerstraße 19, 59929 Brilon